Create
Learn
Share

Step 2

rename
omarttarek's version from 2016-06-20 16:40

Section 1

Question Answer
Was bedeutet Geschichte?1. Geschichte [eine „G’schicht“ schreiben] 2. Erzählung 3. Etwas was sich einmal entwickelt hat- politisch, kulturell, wissenschaftlich 4. Umgang mit Vergangenheit, Erklärung von Vergangenheit, Historiographie= Geschichtsschreibung
Sprache als Herrschaftsinstrument Das Beherschen der Sprache führte zum Aufstieg in der Hierachie
Sprache und MatrichartMit der ENtwicklung der Sprache ging das Matrichart verloren, früher waren Frauen in der Macht
Entwickung der SpracheAfter Humans assed the number of 30 in a group they need more than mimik and gestik to communicate --> therefore developed Sprache
Zahl / WortZuerst kam die Zahl dann das Wort
Entwicklung der SchriftUm etwas Festzuhalten, Mythen, Legenden Geschichten unsw. es entwickelt sich daraus dann Verträge unsw.
Wo wurden Bücherin der Antike aufbewahrt?In Klostern und Tempeln wo auch Handgeschriebene Bücher aufbewahrt waren
Umberto Eco (Im Namen der Rose) (Athestan)beschreibt, wie Menschen im Kloster ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Sie habe eine handgeschriebene Vorlage und schreiben das ab. So wurden Bücher vervielfältigt. Es ist den Klosterbrüdern verboten, sich zu merken, was sie abschreiben, es soll ein Geheimnis bleiben. Die Abschriften landen in der Bibliothek. Der Weg zu handgeschriebenem Wissen war kein einfacher. Es war schwierig an Wissen teilzuhaben. Das ändert sich mit dem Buchdruck.
Gutenberg Erfindung Bewegliche Lettern, somit kann jedes beliebige Wort zusammengefügt werden und gedruckt werden. Vorher gab es nur Stempel von einzelnen Wörtern.
Vorteil DruckDruck ist identisc im Vergleich zu abschreiben passieren weniger Fehler
erste gedruckte WerkeBibel,Meizinische Lehrbücher Schulsystem
Anlässe für neue ZeitungenDie Entdeckung von neuen Ländern, eine schreckliche Mordtat, Seuchen, Pest, Heuschreckenplagen, Sonnenfinsternis, Mondfinsternis, Blutregen, Vulkanausbrüche, seltsame Dinge, Getreideregen, Schlachten, Belagerungen. Neue Zeitungen waren oft mit vielen Bildern ausgestattet. Fakten wurden verkehrt, in den Bereich des Göttlichen. Vulkanausbrüche und Mondfinsternis etc. wurden dargestellt, als ob Gott uns etwas vermitteln will, und zwar, dass wir Sünder sind. Oder Gott schenkt uns etwas: Es regnet Getreide: Gott schenkt uns Korn Neue Zeitungen berichteten auch von Schlachten, kriegerischen Auseinandersetzungen, von Belagerungen. 1914 beginnt der erste Weltkrieg
episodisch von den Ereignissen Anhängig
Wie kamen Nachrichten nach Wien?Mit der Post, die kam nur zweimal in der Woche nach Wien, am Dienstag und am Freitag. Tags darauf erschienen die Zeitungen. Wichtige Orte hatten damals schon Korrespondenten. (Paris, London, St. Petersburg) Es wurde auch abgeschrieben und übersetzt
memorize

Section 2

Question Answer
HofzeremoniellIhr müsst, wenn ihr erwachsen seid, in den jeweiligen führenden Positionen durch Prachtentfaltung glänzen. Ihr müsst Pracht entwickeln.
Hofnachrichtder Sinn des gemeinen Mannes an äußerlichen Dingen hängt. Und nur dann, wenn ihr Prunk entfaltet, wird der gemeine Mann erkennen können, ihr seid etwas Besonderes, etwas Großes.
1605Erste Zeitung in Deutschland
1620Este Zeitung in Österreich
1632hat der Kaiser überlegt, ob man nicht überhaupt Zeitungen verbieten sollte
1789Französische Revolution
Wer war für Zeitungsinhalte verantwortlich zu Beginn des erscheinens des Mediums?Die Jesuiten der Uni Wien. Die Jesuiten haben die Zensur abgetreten gehabt an jemanden, der war Lehrer in Wien.
1646Regierung entdeckt unwahrhaftigkeit in den Zeitungen und entziehen der Uni Wien die Zensur, wichtig ist dass Sie simit die poltische Gefahr der Zeitung entdeckt hat
Entstehen einer kritisch denkenden ÖffentlichkeitZeitungen verbreiten das Denken von "wenn ich wäre... dann"
Zeitung DemokratieZeitung als Vorform der Demokratie
Privilegium ImpressorumInstrument der absolutistischen Medien / Druckprivileg, am Anfang konnte nur der Kaiser diesen an andere austeilen, wirkte als Kontrollsystem
Ziffernkabinett / schwarzes KabinettDas Amt welches die Post und die französische Botschaft und deren Korrespondenz für Zeitungen kontroliert hat. (Behörden hatten Angst von den aus Frankreich ommenden Büchern und Zeitung --> wurden evnt. in Bibel versteckt, und wenn dass auch erwischt wurde versuchten wiener durch die Botschaft an Zeitungen und Bücher zu kommen daher wird das Ziffernkabinett eingesetzt.
Warum heißt es ZIFFERkabinet / SCHWARZES Kabinettweil Botschaftskorrespondenz Geheimsprache in Form von Ziffern, Schwarz weil es offiziel eigentlich nicht exestiert hat
Wer hat Informationen im Krieg bekommen?Es waren Soldaten, Offiziere, die den Krieg mitbekommen haben, aber auch Menschen, die in das jeweilige Kriegslager gekommen sind, um was zu bringen? Versorgung, Rum, andere Getränke, damit man kampfesmutiger dem Feind gegenüber tritt. Brot, Wein und Marketenderinnen, eine Vielzahl von Menschen gingen in dem Lager auf und ab und haben Dinge verkauft. Sie haben aber nicht nur Dinge verkauft, sondern auch Informationen verkauft. Und da hat Maria Theresia Einhalt geboten und gesagt das dürfen nur mehr ganz bestimmte Korrespondenten sein. Denen ist Glauben zu schenken. Nur von Korrespondenten gesendete Nachrichten durften abgedruckt werden.
memorize

Section 2

Question Answer
ErbfolgekriegMaria Theresas Vater keine männlichen Nachkommen, daher musste sie die Amtsposition übernehmen --> hat versucht Kontrolle über Zensur über Kriegsinformation zu gewinnen
Vorform Statlicher PRMaria Theresa befehlr den Ministern wöchentlich die wichtigsten Nachrichten Zusammenzufassen, Zeitungsherausgeber haben diese wortwörtlich abzuschreiben
1780Maria Theresa stirbt, Josef der zweite erhält Amtsposition
1783Erscheinen des Wiener Blattes
Erster Akt Josef der zweiteeine Zensurinstruktion den Zensoren weiterleiten lassen. Diese Zensurinstruktion trug den Titel „erweiterte Preßfreiheit“
Unabhängigkeitserklärung„es genügt nicht, wenn ein Herrscher sein Volk von den Fesseln befreit. Er muss dem Volk auch sagen, warum er das tut.“
wie erklärte Josef II seinen Standpunkt an Kritikern„ohne volle Preßfreiheit sinken wir herab zur Dummheit von Tieren“.
Geheimpolizei Josef II 1785Damit er weiß was so in der Öffentlichenkeit geredet wird in Kaffeehäusern unsw.
Warum gründet Josef II GeheimpolizeiFürchtet Aufhebung von Aufwiegler welche für Herrschaft seiner Familie predigen
Warum musste zu dieser Zeit (18 JH) der Herrscher sich nicht an seinen eigenen Gesetze halten?weil er sozusagen in der Nähe Gottes ist bzw von Gott für Herrschaft gesandt ist, daher ist er nicht mit anderen Menschen zu vergleichen welche den Regeln und Gesetzen unterliegen. er kann also seine eigenen Regeln nicht befolgen
1793: Einführung Stempelsteuer durch Josef IIJedes Exemplar, das in den Handel kommt, muss davor gestempelt werden. Nur gestempelte Exemplare und Zeitungen, auch Zeitschriften dürfen verkauft werden. Da gab‘s ein eigenes Stempelamt dafür. Pro gestempeltes Exemplar hat der Herausgeber/Drucker, wer auch immer eine bestimmte Finanzabgabe zu entrichten gehabt.
„KriminalgesetztesWer sich durch Wort, Druck, Schrift oder Bild über den Herrscher, Staat oder die Staats- form äußerte, muss mit einer Kerkerstrafe von 5-10 Jahren rechnen.
memorize

Biedermeier

Question Answer
1815-1848Biedermeier/Vormärz 1815 bis zum Ausbruch der Revolution 1848
MetternichHöhepunkt des absoluten System der Kontrolle, erstes Akt: sofort Zensur mit Polizei ausgelegt Zensoren wurden befohlen strenger zu zensieren
Gesellschafteine zerrissene Gesellschaft, geprägt durch Arbeitslosigkeit, welche durch den Einsatz von Maschinen statt menschlichen Arbeitskräften hervorgerufen wurde.
„ Kapperlbuam“Diebstahlbande der jugendlichen
Sonderrefarat MetternichZensoren überprüften die Arbeit der Journa- listen und wurden selbst von einer höheren Instanz erneut überprüft. Verbotene Wörter waren zum Beispiel „Frei“ und „Freiheit“. Freiheit war gleichgesetzt mit Willkür, Anmaßung und Zü- gellosigkeit. Die Zensur war von positiven (z.B.: Zufriedenheit, Gemütlichkeit, Bescheidenheit und Ordnung) sowie negativen Schlüsselbegriffen (z.B.: Philosophie und Aufklärung) geprägt.
Opfer der ZensurJunger mann schreibt von Freiheit undd Aufklärung.. keiner will seine sachen kaufen wegen zensur, er sucht Arbeit und landet bei zensur, muss tagsunter zensieren und am abend schreibt er über freiheit .. knallt durch und begeht selbstmord in dem er ausem Fenster springt
Erste große ExilbewegungMetternich antwortet nicht auf petitionen, die publizisten ziehen daher ins Exil
Die GrenzbotenExilzeitung, berichten die schlimmen Sachen die innerhalb der Grenze passieren.
Justizpalastbrandkorrespondierente Schriftstücke , auch "Brandakten" aus den Exilzeitungen wurden am Justizpalast verbrannt 1927
TagebuchWo korrespondierende der Exilzeitschriften in Wien reinschrieben und es an den Exilzeitschriften weiterleiteten
Kontrolle der TagebüchernWurden kontrolliert daher hat an eventuell diese Entziffert
weiße roseSybol der Freiheit in mehreren Zeiten ( NS Geschichte: Jungs haben Flugblätter vom Balkon geschmisen, wurden verhaftet und ermordet)
PressefreiheitFerdinand der Gutmündige gewährt sie nachdem Arbeiter und TSudenten Herrengasse stürmen
ConstitutionZeitung die 14 Tage nach gewährleistung dr Pressefreiheit erschienen ist von einem Hutmacher herausgegeben
Wofür Stand Constitutionvorform des Anerchismus? Gegen alle herschenden zur Zeit, will Arbeitslosigkeit lösen und fordert errichtung eines Arbitsministerium --> wurde tatsächlich gemacht
was galt in der revolutionszeit als extrem links?Gründung der Republik
welche Zeitungen galten als extre linksder radikale, der Freimütige, der Studentenkurier
1848Beginn des Antisemitismus, weil die Schuld der kriesen während der Revolution den Juden zugeschoben wurde.
Wiener ZuschauerAntisemitische Zeitung, erklärt das der Antisemitismus kein religiöser ist sonders ein rassen- motivierter Antisemitismus ist
Kriegsministerium GeschichteKriegsminister schießt mit Kanonen auf die Leute, die leute kommen durch assakrieren ihn und hängen ihn auf
Was haben Keiserliche Kroatischen Truppen und nach Kriegsministerium Vorfall gemacht?Haben Wien wieder eingenommen
Was machten einige Journalisten nach wiedereinnahme von Wien?Sind in Frauenkleider geflohen, weil Rachenjustiz schonmit dem Erschie3en von zwei Journalisten wegen Majestetzbeleidigung angefangen haben
wichtge Zeitung im Jahr 1848Die Presse vom Becker August Zang
Was hat August Zang wichtiges gemachtdie Kommerzialisierung des Zeitungsbetriebes vorangetrieben, hat das Feuillton (Kulturteil) eingeführt
EiszeitNachrevolutionszeit, es gab keine Pressefreiheit mehr.
memorize