Create
Learn
Share

Psychologie

rename
elifs's version from 2018-02-14 19:44

Section

Question Answer
Kommunikationaustausch vermittlung und aufnahme von Informationen zwischen zwei Menschen
2 AxiomePaul Watzlavick
1 Man kann nicht nicht kommunizieren: Kommunikation ist allgegenwartig. Man kommuniziert standig durch seine Körpersprache, durch seine Sprache. Sogar Schweigen ist eine Kommunikation, da man mit Schweigen viel ausdrücken kann
2 Jede Kommunkation hat eine Inhalts und eine Beziehungsebene, die nicht voneinander zu trennen sind:Wenn wir in Kommunikation mit jdm sind, übermitteln wir nicht nur SachInformation, sondern teilen auch Information über unsere Beziehung von uns zu ihm mit.
Vier Ohren ModeelMenschiche Kommunikation kannn von 4 Seiten betrachtet werden wegen der Komplaxitat der ausgesprochenen und nichtausgesprochenen: Information, Selbstoffenbarung, Beziehung Appel
Was kommt zur SA-1Information: der schüler will wirklich erfahren, was zur sa kommt, weil er diese Information nicht hat.
Was kommt zur sa 2Selbstoffenbarung Ich habe wirklich Angst vor der SA, ich weiß zwar was kommt, aber vertraue meine Freunden nicht
Was kommt zur SA 3Beziehung: Ich will der Lehrerin zsiegen, dass ich mich um diesen Fach kümmere und dafür interessiere /
4 Appell: sag mir was kommt
Sachinhalt damtit ist die Information gemeint, man will wirklich Information haben
SelbstoffenbarungEs geht um was ich selbstzeige, aber ich will meine Gefühe nicht direk zeigen, ich verstecke sie gerne In der Türkei sehr oft
Selbstoffenbarungu önlemek önemli çünkü klar Kommunikaiton, jeder versteht was ich meine Vermeiden man Satze, vermeiden wir Satze, Vermeiden Rhetorische Fragen, vermeiden du Botschaften Lieber in ich form höflich ausdrückenn, richtige Scheinfragen stellen
BeziehungsebeneWie ich zu ihm stehe, wie ist unsere BenizhungDer sender zeigt dem Empfanger, wie er ihn sieht
Appelohr Was ist das Ziel? Wozu veranlasse ich dich?
memorize