Create
Learn
Share

Dritte Quelle

rename
jasmineshepard's version from 2016-10-05 03:05

Section

Erzählen Sie über Ihre dritte Quelle
Meine dritte Quelle ist ein Interview mit Bodo Ramelow, Ministerpräsident von Thuringia. Ramelow war in Westdeutschland geboren aber nach dem Mauerfall war Ramelow nach ehemaligem Ostdeutschland gegangen. Er sieht noch die Teilung zwischen Ost und West in seine Job und er denkt, dass mit mehr Entwicklung in Ost und West, können die Lände vereint sind.

 

Was haben Sie aus diesem Interview gelernt?
Bodo Ramelow hat die einsamen Berichte in Osten gesehen und er sieht, dass es passierte, weil Menschen keinen Möglichkeiten in Ihre Region sehen können. Ramelow wollte Osten und Westen Leute in Ihrem Stadt, Möglichkeiten und Berufschancen zu sehen und nutzen. Es gibt in den Osten Arbeitslosigkeit, wie in den Film, und größte Firma Stammsitz, wie BMW und Siemens, steht noch in den Westen. Wenn alle die Firma Stammsitz in Westen ist, haben in den Osten weniger Berufschancen. Ramelow schlägt neuen Stammsitz in Osten vor, daher es mehr Jobs gibt. Dann, sagtet Ramelow, kann Deutschland vereint wird.

 

Warum haben Sie diese Quelle gewählt?
Ramelow hat mich total überrascht, weil er in den Western geboren ist aber er in den Osten lebt und arbeitet. Ramelow hat die Teilung gesehen und er wolltet zur Abwechslung gereichten. In Gegensatz zeigten die anderen Quellen Ostdeutschen in den Westen gehen, aber Ramelow ist in Osten gegangen.

 

Warum denkst du, dass Ramelow für das Interview gewählt war?
Obwohl Ramelow nicht in der DDR gelebt hatte, hat Ramelow viele Information über dem aktuellem geteiltem Deutschland, weil er Ministerpräsident vor eine ehemalige Ostdeutschen Bundesland ist. Ramelow gibt ein anderen, sachliche Perspektiv aus der Teilung zwischen Ost und West zum Film und er hat Behörde als Ministerpräsident.

 

Was hat Sie an der Quelle besonders interessiert?
Ramelow beginnt sein Interview durch das geteilte Deutschland mit der Spannung in Amerikanern Suden Städten über die Bürger Krieg vergleichend. Für mich war neu, dass extreme Vergleich und ein neues Perspektiv von das geteilte Deutschland. Er spricht über die älteren Durchschnittalter in Osten und Arbeitslosigkeit in Ostdeutschland nach dem Mauerfall war von 0 bis 15 oder 20 Prozent gestiegen. Ramelow sieht die junge ehemaligen Ostdeutschen mit keinen Möglichkeiten, oder bessere Berufschancen in Westen, im Westen gehen. Dann Ihre Kinder sind in Westen geboren und ein Generation Ostdeutschen verloren ist. Ramelow sagt, dass Ostdeutschen nicht denken müssen, „Die anderen kriegen viel mehr.“ Das ist immer noch der Fall in Ost und Westdeutschland. Seine Politik sieht Entwicklung für West und Ostdeutschland sodass Menschen können in Ihrer Stadt bleiben und sehen und nutzen Möglichkeiten. Ramelow denkt, dass Berufschancen und Möglichkeiten wollten die Teilung helfen.

 

Möchten Sie noch etwas hinzufügen?
Ja, ich denke, dass das Interview mit Bodo Ramelow mich eine neue Perspektiv gegeben hat. Meine anderen Quellen hat nur illustriert, warum Deutschland war und ist noch geteilt. Ramelow bietet eine Lösung für Deutschland an.